Kategorien
Nachhaltigkeit

Rezept: Hummus

Hier ist ein einfaches Basic-Rezept für Hummus 🙂

1 Dose gekochte Kichererbsen
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Öl
Salz, Pfeffer

So gehts:
– Kichererbsen in Mixer geben (in Dose enthaltenes Wasser zu ca 1/3 mit in den Mixer geben)
– Zwiebel und Knoblauch grob hacken und mit einem Schuss Öl, Salz und Pfeffer ebenfalls in den Mixer geben
– Alles gut pürieren, ggfs. nachwürzen

Tipp:
Ist der Hummus zu flüssig geworden, einfach ein paar Haferflocken dazugeben und noch mal ordentlich durchmixen!
Ist er zu trocken, einfach noch etwas Öl oder Kichererbsenwasser hinzufügen!

Dieses Basic-Rezept könnt ihr nach Belieben modifizieren, also tobt euch aus und fügt doch mal Zutaten wie gekochte Rote Beete oder Möhrchen hinzu! Oder durchsucht euer Gewürzregal und fügt z.B. Curry, Kurkuma, Kardamom oder Kümmel hinzu. Auch ein kleiner Schuss Agavendicksaft (oder alternative Süßungsmittel) und Zitrone machen das ganze sehr interessant.

Tipp:
Du hast dich mit der Menge verschätzt und zu viel Hummus zubereitet? Kein Problem!!
Einfach noch ein paar Haferflocken dazugeben, sodass eine feste Masse entsteht. Diese zu kleinen Frikadellen formen und anbraten – tadaaa, fertig sind die Bratlinge!