Was ist Fair Fashion

von Co-Ref. Oksana

English version below

Fair Fashion (wird auch Slow Fashion, Ethical Fashion oder Öko-Mode genannt) ist die Bezeichnung für Kleidung deren Produktion die folgenden Kriterien erfüllt: menschenwürdige und sichere Arbeitsbedingungen, faire Arbeitslöhne, humane Arbeitszeiten, keine Kinderarbeit und die Vermeidung von gesundheitlichen Schäden während des Arbeitsprozesses. Solche Kleidung kostet in der Regel etwas mehr, ist jedoch qualitativ hochwertiger. Paradoxerweise lässt sich damit langfristig Geld sparen. Das liegt darin, dass die Sachen mit besserer Qualität längere Zeit halten und sich nicht schädlich auf die Gesundheit auswirken. Ebenso wird durch den Kauf von Fair Fashion der Kampf gegen Menschenrechtsverletzungen und gegen die Ausbeutung der Umwelt unterstützt.

Es gibt unterschiedliche Labels, die eine ökologische und gerechte Produktion auszeichnen. Einige von diesen sind: Blauer Engel, Made in Green, GOTS, Fairtrade, EU-Ecolabel. Mehr dazu kann man in der Broschüre „Textil-Siegel im Greenpeace-Check“ erfahren. Um mehr Informationen über das Umwelt- und Sozialsiegel zu erlangen, kann man die App „Siegelklarheit“ vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) nutzen.

What is Fair Fashion?

by Co-Ref. Oksana

Fair Fashion (also called Slow Fashion, Ethical Fashion, or Eco-Fashion) is the name for clothes whose production fulfills the following criteria: humane and safe working conditions, fair wages, humane working hours, no child labor and the avoidance of health damage during the working process. Such clothing usually costs a little more but is of higher quality. Paradoxically, it can save money in the long run. This is because the better-quality clothes last longer and do not harm health. Buying fair fashion also helps to fight against human rights violations and the exploitation of the environment.

Different labels distinguish ecological and fair production. Some of these are: Blue Angel, Made in Green, GOTS, Fairtrade, EU Ecolabel. You can read more about them in the brochure “Textile Seal in the Greenpeace Check”. To obtain more information about the environmental and social label, you can use the app “Seal Clarity” from the Federal Ministry for Economic Cooperation and Development (BMZ).

Translated with the help of DeepL.

Some photos are taken from Unsplash.