AStA Sozialfonds

Die AStA Sozialfonds sind zinslose Darlehen, die Studierende, die in eine finanzielle Notlage geraten sind, unterstützen sollen. Wer berechtigt ist, einen Sozialfond zu erhalten und welche Konditionen daran geknüpft sind, findet ihr in der Vergabeordnung des studentischen Sozialfonds der Studierendenschaft der Universität Trier.

Die Höchstgrenze für das Sozialdarlehen ist der aktuelle BAföG-Höchstsatz und dieser wird nur als einmalige Leistung vergeben. Eine erneute Förderung kann nur nach vollständiger Rückzahlung des ersten Darlehens erfolgen. Der BAföG-Höchstsatz beträgt momentan 853 Euro (Stand: 2019).

Die Darlehen des AStA sind zinslos und können in Raten zurückgezahlt werden, oder per Einmalzahlung. Die Ratenhöhe, sowie der Start- und Endzeitpunkt der Rückzahlungen, kann von den Antragssteller*innen selbst bestimmt werden und bedarf lediglich einer Rücksprache mit uns bei einem persönlichem Treffen. (Wir empfehlen jedem/jeder Antragsteller*in einen Beginn der Rückzahlung nach zwei Jahren mit einer Rate von jeweils 20€ pro Monat)

In besonders schweren Fällen können Zuschüsse beantragt werden, die dem AStA nicht zurückgezahlt werden müssen.

Über die endgültige Vergabe von Darlehen, oder das Darlehen als Zuschuss auszuzahlen, entscheidet nicht das Sozialreferat, sondern ausschließlich der Sozialfondsvergabeausschuss des Studierendenparlaments.
Dieser Ausschuss besteht aus ingesamt 5 Mitgliedern (und deren jeweiligen Stellvertreter*innen), die alle zur Verschwiegenheit verpflichtet sind und die Anträge neutral behandeln müssen.
Der Ausschuss wird vom Sozialreferat einberufen, sobald der Antrag vollständig dem Sozialreferat abgegeben wurde. Der/Die Sozialreferent*in stellt den Antrag auf der einberufenen Sitzung dem Sozialfondsvergabeausschuss vor, welcher dann nach Einsicht in alle Unterlagen dem Antrag stattgibt, oder diesen ablehnt.


Checkliste für einen Antrag auf ein AStA Darlehen des Sozialfonds:

– Aktuelle Immatrikulationsbescheinigung der Universität Trier
– Kopie des Ausweises des Antragstellers*der Antragstellerin (Vorder- und Rückseite)
– Kopie des Ausweises des Bürgen*der Bürgin (Vorder- und Rückseite)
– Kopien der Kontoauszüge
aller Konten des Antragsstellers*der Antragsstellerin der letzten drei Monate
– Die vollständigausgefüllten Antragsformulare (siehe unten)

Antragsformulare für ein Darlehen des Sozialfonds:

Begründung des Sozialdarlehensantrags
Bürgschaftserklärung
SEPA Einzugsermächtigung
Tilgungsplan
Eidesstattliche Erklärung und Bestätigung

Falls ihr Fragen zu den Anträgen oder der Satzung des Sozialfonds habt, könnt ihr uns jederzeit unter astasozi@uni-trier.de schreiben.

Traut euch!