Veranstaltungen und Termine

Sprechstunde im Referat (Studihaus, Universitätsring 12b)

Wir bieten Beratung und Unterstützung bei Themen wie Sexismus, Stalking, sexualisierter Gewalt, geschlechterspezifischer Diskriminierung etc. und verweisen auch gerne auf weitere Unterstützungs- und Beratungsmöglichkeiten im Raum Trier. Außerdem könnt ihr in unserer Sprechstunde Bücher aus unserer Bibliothek ausleihen. Diese sind auch im Tricat zu finden und mit der Signatur 913= gekennzeichnet.

Die Sprechstunde findet regelmäßig nur während der Vorlesungszeit statt. In den Semesterferien könnt ihr gerne einen Termin mit uns per Email (astafrau@uni-trier.de) ausmachen.

Zurzeit können wir die Sprechstunde leider nicht persönlich anbieten. Ihr könnt uns aber weiterhin per E-Mail erreichen, um einen Termin zu vereinbaren.

 

Offenes Referatstreffen im Referat (Studihaus Empore rechts, Universität Campus 1)

Du möchtest gerne bei uns mitarbeiten? Du hast Ideen für eine Veranstaltung, die du realisieren willst? Du willst das queerfeministische Frauenreferat einfach nur kennenlernen? Du hast Fragen? Dann kontaktiere uns über astafrau@uni-trier.de!

Zurzeit finden unsere Treffen alle zwei Wochen mittwochs statt. Falls du Interesse hast, schicke uns doch kurz eine Email und wir geben die das Datum und die Zeit für unser nächsten Treffen durch.

what-feminism-means

 

 

Veranstaltungen im Sommersemester 2020:

 

Frauen*Vollversammlung: 15.07.2020, 10:00-12:00 Uhr, C22

Das Queerfeministische Frauen*referat des AStA der Universität Trier lädt dieses Jahr am 15.07. um 10 Uhr zur Vollversammlung der sich als weiblich identifizierenden Studierendenschaft ein.
Es geht vor allem um die Wahl der Referent*innen des Frauen*referats, die sich als Vertreter*innen der sich als weiblich identifizierenden Studierendenschaft versteht und an der Universität für deren Interessen und die Gleichberechtigung aller Geschlechter einsetzen, Ansprechpartner*innen bei Fragen und Problemen sind und Veranstaltungen organisieren, die sich mit queerfeministischen Themen auseinandersetzen.
Die Vollversammlung wird in Raum C22 stattfinden. Wir bitten euch einen Mund-Nase-Schutz zu tragen und Abstand untereinander zu halten.

 

Digitaler Programmierworkshop für Frauen*: 04.07, 9:45-14:30

Ihr wolltet schon immer mal wissen, was man eigentlich macht, wenn man programmiert, habt euch aber nie getraut oder nicht gewusst, wie man am besten anfängt? Dann seid ihr herzlich eingeladen, am Samstag, den 04.07. von 9:45-14:30 Uhr mit uns in entspannter Atmosphäre in die Basics reinzuschnuppern.

Der Workshop wird interaktiv per Videochat stattfinden. Das bedeutet für euch, ihr braucht einen Computer und eine Internetverbindung. Für den Videochat reicht euer normaler Browser. Zudem sind Headset und Webcam nützlich. Für eine gute Zusammenarbeit werden wir neben einem gemeinsamen Start viele kleine Gruppen-Räume anbieten.

Wichtig: Da wir das erste mal über diesen Weg einen Workshop organisieren, gibt es am Donnerstag, den 02.07. um 19 Uhr eine kurze Technikprobe. Damit können wir sicherstellen, dass dann am Samstag das Programmieren im Mittelpunkt steht.

Anmeldung bis einschließlich 29.06. per Email an astafrau@uni-trier.de

 

Digital Programming Workshop for Women*

You have always wanted to know what programmers actually do and how programming works? But never knew where to start? If so, you are invited join us on Saturday, July 4th from 9:45-14:30 to get an introduction into the basics of programming in a relaxed and easy atmosphere.

This workshop will be interactive and taking place via videochat, all you need is a computer with an internet connection. The videochat will run through your browser; headset and webcam will be handy, but are not necessary. At first we will be working in the whole group and afterwards you will have the oppoturnity to work in smaller groups to make it easier to work together.

Important: this is the first time that the workshop is run this way, so there will be a short equipment check on Thursday, July 2nd at 7pm. This check is mandatory, as it is to make sure everything will go smoothly on Saturday and we will be able to concentrate solely on programming.

If you are interested please sign up via an email to astafrau@uni-trier.de, the deadline for sign ups is June 29th. Please let us know whether you want to participate in English or German.

We are excited to see and work with you!

 

Vergangene Veranstaltungen:

Vortrag Regenbogenfamilien: Eine entwicklungspsychologische Perspektive in Kooperation mit dem Queer*referat und dem FSR Psychologie: 21.01.2020, 18 Uhr, B14 

In diesem Referat wird die Situation von Regenbogenfamilien aus entwicklungspsychologischer Perspektive beleuchtet: Wie haben sich Familienformen in den letzten Jahrzehnten verändert, wie stark ist der Wunsch heutiger Lesben und Schwulen nach Partnerschaft und Familie? Welche Wege zur Elternschaft werden beschritten, an welchen Geschlechterrollen und Erziehungsidealen orientieren sich (werdende) Eltern? Wie steht es um die Entwicklung von Kindern aus Regenbogenfamilien? Diese Fragen werden wir anhand von aktuellen Forschungsergebnissen beantworten. Die meiste Forschung bezieht sich auf (cis-gender) Lesben und Schwule, was aber nicht ausschließt (im Gegenteil!), dass wir den Blick auch auf andere sexuelle Orientierungen und Geschlechteridentitäten werfen. Diskussion erwünscht.

Zu den Personen: Dirk Kranz arbeitet in der Abteilung für Entwicklungspsychologie der Universität Trier u.a. zu heteronormativer Stigmatisierung, Identitätsentwicklung von Lesben und Schwulen und nicht-heteronormativer Elternschaft; Fabian Hindenlang studiert an der Universität Trier Psychologie und absolviert zur Zeit ein Forschungspraktikum in der Abteilung für Entwicklungspsychologie, in diesem Praktikum beschäftigt er sich mit LGBT*-Psychologie.

Vortrag: „Prävention von Sexualstraftaten – was kann Therapie hier leisten?“ in Kooperation mit dem FSR Psychologie: 23.01.2020, 18 Uhr, B14 

In dem Vortrag soll es um Mythen und Fakten rund um das Thema Sexualstraftäter gehen. Was für Menschen sind das? Welche Gemeinsamkeiten und welche Unterschiede zeichnen sie aus? Sind alle Kindesmissbraucher pädophil? Sind alle Pädophile Kindesmissbraucher? Wie hoch sind die Rückfallzahlen und was kann getan werden, um Rückfälle zu verhindern. Welche Rolle spielen hierbei spezielle Behandlungsangebote?

Die Psychotherapeutische Ambulanz Trier behandelt seit 10 Jahren Männer, die aufgrund einer Straftat gegen die sexuelle Selbstbestimmung verurteilt wurden. Die Behandlung erfolgt im Rahmen einer entsprechenden gerichtliche Weisung – entweder nach einer zuvor verbüßten Haftstrafe oder nach einer Verurteilung mit einer Strafaussetzung zur Bewährung. Der Vortrag wird von Christine Delker gehalten, die als Psychologische Psychotherapeutin in der Psychotherapeutischen Ambulanz der Justiz Trier arbeitet.